Tue Gutes und rede darüber

Wir haben in den letzten Jahrzehnten viele interessante Projekte mit tollen Kunden umsetzen dürfen. Gerne stellen wir Ihnen einige ausgewählte Projekte ausführlicher vor, damit Sie sich einen Eindruck unserer Arbeit machen können.

Heldencollage mit sieben Helden
Team WEISS-Intermedia zusammen mit der Allrounderin

Der Ehrenamtcheck - Typenquiz zum Thema Ehrenamt

Der Kunde 
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Aufgabenstellung
WestLotto als gemeinwohlorientierte Landeslotterie hat sich als Ziel gesetzt, eine Online-Plattform für die gesellschaftlichen Träger – Sportvereine, Sozialverbände etc. – zu schaffen, die Menschen den Weg zum Ehrenamt erleichtern soll. Dies sollte in Form eines Typenchecks erfolgen, bei dem jede*r seine*ihre Interessen und Stärken mit unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen abgleicht und im Anschluss Kontaktmöglichkeiten zu Organisationen erhält, in denen er*sie sich ehrenamtlich engagieren kann.

Die Herausforderung
Das Ehrenamt ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Gesellschaft. Daher sollte das Thema verstärkt in die öffentliche Wahrnehmung gebracht werden. Vor allem junge Menschen sollen für das Thema Ehrenamt sensibilisiert und begeistert werden, damit diese gesellschaftliche Säule zukünftig gestärkt wird.

Die Umsetzung
In einem ersten Workshop wurden die Ziele abgesteckt und erste Ideen für den Typencheck gesammelt und bewertet. Anschließend ging es für uns in die Recherche, um einen Überblick zum Ehrenamt zu erhalten. Um einen besseren Eindruck der Zielgruppe zu erhalten wurden Personas erstellt und die sieben verschiedenen Ehrenamtstypen in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und der Socialtechnical Innovation Thinking UG (SIT UG) definiert und beschrieben sowie die Quizfragen erstellt und die Gewichtung festgelegt. Außerdem wurden anhand der verschiedenen Typen 14 Heldenfiguren gestaltet. Parallel wurde die Webseite konzipiert und umgesetzt. Um auch wirklich sicherzugehen, dass der Typencheck ansprechend und nachvollziehbar ist, wurde in Aachen ein Feldtest durchgeführt und alle bis dahin durchgeführten Projektschritte für die gesellschaftlichen Träger in einer ausführlichen Projektbroschüre zusammengefasst. Im Rahmen der Bewerbung in Print, online, Social Media und auf Events wurden anschließend kurze Videos, Printanzeigen, Flyer, lebensgroße Pappaufsteller der Helden, Give-Aways und mehr gestaltet.

Das Ergebnis
Sowohl WestLotto als auch die gesellschaftlichen Träger sind absolut überzeugt von dem Typencheck. Bereits über 20.000 Menschen haben seit Ende Januar 2019 am Check teilgenommen. Daher hat WestLotto das Projekt beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation (DPOK) eingereicht und es hat prompt den ersten Platz in der Kategorie "Public Affairs" belegt.

Zum Ehrenamtcheck

Ausblick
Eine zweite Kampagne ist zum 5. Dezember 2019, dem Tag des Ehrenamts, online gegangen und für 2020 sind weitere Kooperationen geplant, um das Thema langfristig zu unterstützen.

Geöffnete BVDA Webseite auf einem Smartphone, einem Tablet und einem PC-Bildschirm

Relaunch der Verbandswebseite des BVDA

Der Kunde
Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e. V. (BVDA)

Aufgabenstellung
Der BVDA als Interessenvertreter der Anzeigenblattverlage in Deutschland ist ein langjähriger Kunde, den wir regelmäßig bei dem Relaunch seiner Verbandswebseite sowie weiterer Seiten unterstützen. Dazu zählen z. B. das GPZ-Siegel, der Advertizor, Anzeigenblatt KOMPAKT und Werbung-im-Briefkasten. Besonders wichtig ist dem Kunden eine stets aktuelle und moderne Webseite, die sein Image nach außen trägt, um so seine Position zu stärken.

Die Herausforderung
Der Spagat zwischen den konkreten grafischen Vorstellungen und der technischen Machbarkeit im bestehenden Content Management System TYPO3 CMS sowie der straffe Zeitplan forderte unser Team von Anfang an stark heraus und ließ uns täglich wachsen.

Die Umsetzung
Die Umsetzung des neuen Kommunikationskonzepts der Verbandswebseite mit dem neuen, modernen Layout und den neuen Funktionen erfolgte im stetigen Austausch mit dem Kunden und der beteiligten Agentur. Grundlage bildete ein detailliertes, technisches Arbeitspapier. Durch den notwendigen Austausch mit dem Kunden sowie der Agentur war vor allem das Projektmanagement zur Abstimmung mit beiden Parteien besonders wichtig.

Das Ergebnis
Die neue Verbandswebseite ist sowohl technisch als auch gestalterisch auf dem aktuellen Stand und hilft dem BVDA noch intensiver in der Kommunikation mit seinen Mitgliedern und der Politik.

Zur Webseite

Ausblick
Aktuell werden Vorkehrungen für einen internen Bereich getroffen. Ein Upgrade des CMS-System auf die aktuellste Version wird ebenfalls in naher Zukunft angestrebt.

 

Verschiedene Printgestaltungen für die ILN
Geöffnete ILN Webseite auf einem Smartphone, einem Tablet und einem PC-Bildschirm

Corporate Design für die ILN

Der Kunde
Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring e. V. (ILN)

Aufgabenstellung
Der 2018 gegründete Verein vertritt die Interessen der Teams und Fahrer, die an der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, der Rundstrecken-Challenge Nürburgring und am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (Eifel) teilnehmen. Zur Unterstreichung seiner wichtigen Stellung im Motorsport am Nürburgring sollte ein Corporate Design entwickelt werden, das bei Teams, Fahrern, Sponsoren und Co. einen Wiedererkennungswert hervorruft.

Die Herausforderung
Wichtig bei dem Corporate Design war die Ansprache verschiedener Zielgruppen im Bereich B2B und B2C in gleichem Maße sowie eine Balance der Marke zwischen sportlich, hochwertig und minimalistisch.

Die Umsetzung
In einem ersten Gespräch mit dem Kunden wurde festgelegt, was das Corporate Design als Message transportieren und für welche Werte die Marke stehen soll. Darauf aufbauend haben wir ein Logo entwickelt, das den Motorsport widerspiegelt und mit seiner Farbgebung hochwertig wirkt. Im nächsten Schritt wurde die Webseite gestaltet und umgesetzt, um alle wichtigen Infos, Veranstaltungen und News zum Verein zu kommunizieren. Parallel wurden Briefbögen und Visitenkarten entwickelt und nach Bedarf in der hausinternen Druckerei gedruckt. 

Das Ergebnis
Mithilfe des neuen Corporate Design kann der Verein sich nun nach außen hin präsentieren und so unter einer Marke die Interessen seiner Mitglieder verstärkt vertreten.

Zur Webseite

Ausblick
Geplant sind weitere Merchandising-Artikel zum stärkeren Markenauftritt am und um den "Ring", um die Reichweite zu steigern und die Positionierung zu stärken.

Verkaufsunterlage von der Biet-mit Auktion
Biet-mit Webseite auf einem Smartphone, auf einem Tablet und einem PC-Bildschirm

Biet-mit als erfolgreiches Auktionsportal

Der Kunde
RAG interactive GmbH & Co. KG (RAG)

Aufgabenstellung
Auf Wunsch der Kölner Verlagsgruppe und einer weiteren schweizerischen Verlagsgruppe haben wir 2017 unsere Auktionssoftware "Bietworks" als Eigenentwicklung programmiert, um den Verlagen eine Möglichkeit an die Hand zu geben Onlineumsätze zu generieren und gleichzeitig Leser*innen durch ein Onlineevent an sich zu binden.

Die Herausforderung
Ziel war es eine auf Verlage zugeschnittene Lösung zu entwickeln, die den Aufwand bei der Abwicklung im Verlag auf ein Minimum reduziert und sich möglichst nahtlos in die vorhandenen verlagsinternen Prozesse einfügt.

Umsetzung
Nachdem das Webteam in vorherigen Projekten wertvolle Erfahrungen mit dem PHP Framework Laravel gesammelt hatte, konnten wir die Auktionsplattform inkl. Administratorenoberfläche schnell und flexibel umsetzen. Zu den programmiertechnischen Highlights zählen die Implementierung einer Suche mit der Search-Engine Elasticsearch und die Einbindung verschiedenster Zahlungsmöglichkeiten für die Gewinner der Auktionen, wie z. B. PayPal oder die Kreditkartenzahlung.

Nach der Fertigstellung von Version 1.0 wurde in einer ersten Auktion Ende 2017 das System erfolgreich getestet. Der Workflow wurde im Nachgang optimiert, sodass den Verlagen seitdem ein übersichtliches und einfaches "Pre-Sales-System" zur Verfügung steht, über das die Verlage die an der Auktion teilnehmenden Händler an uns melden. Die Datenpflege übernahmen wir, sodass der Verlag bei der Abwicklung wesentlich entlastet wurde. Gewünschte Features wie ein Print-Export und eine Gutscheinfunktion wurden ebenfalls schrittweise in den weiteren Versionen umgesetzt und bieten dem Verlag und seinen User*innen einen großen Mehrwert.

Das Ergebnis
Mittlerweile sind bereits fünf Auktionen auf dem Auktionsportal biet-mit.de gelaufen. Über 300 Händler*innen haben bereits mehr als 2.500 Artikel eingestellt und die mehr als 4.000 registrierten User*innen mit tollen Schnäppchen glücklich gemacht.

Zur Webseite

Ausblick
Für 2020 sind erstmalig eine permanente Auktion sowie eine erneute große Eventauktion zum Ende des Jahres geplant.